T8 Röhren in einem Leuchtbalken inklusive Reflektor



Leuchtstoffröhre über Terrarium



Vorschaltgerät mit Spritzwasser geschützten Fassungen

Leuchtstoffröhren


Leuchtstoffröhren die umgangssprachlich auch Neonröhren oder LSR genannt werden, sind aus der Terraristik nicht mehr wegzudenken. Sie werden meistens zur Grundausleuchtung des Terrariums verwendet, da sie gegenüber herkömmlichen Glühlampen einen höheren Wirkungsgrad haben. Mittlerweile gibt es auch spezielle Leuchtstoffröhren mit UVA- und UVB-Strahlung die extra für die Terraristik bzw. Aquaristik entwickelt wurden.

Die Leuchtstoffrören gibt es in unterschiedlichen Bauformen:

T2
T3
T4
T5
T8
T9
T12


Im Terrarienbau finden hauptsächlich die Bauformen T5 und T8 verwendung. Das "T" steht für das englische Wort "tube" (z. dt. Röhre) und die Ziffer für den Durchmesser in Achtel Zoll. Für T8 Bedeutet das einen Durchmesser von ca. 26mm und für T5 einen Durchmesser von ca. 16mm.

Für die standatisierten Bauformen gibt es standartisierte Baulängen und Wattagen:
Den Typ T5 gibt es zu dem in zwei unterschiedlichen Varianten, HO (High Output) und EQ (High Efficiency).

Für den Typ T5 (EQ)

288mm = 8Watt
549mm = 14Watt
849mm = 21Watt
1149mm = 25Watt / 28Watt
1449mm = 32Watt / 35Watt

Für den Typ T5(HO)

549mm = 24Watt
849mm = 39Watt
1149mm = 50Watt / 54Watt
1449mm = 49Watt / 73Watt / 80Watt

Für den Typ T8

438mm = 15Watt
589,8mm = 18Watt
1199,4mm = 36Watt
1500mm = 58Watt


Im Handel bekommt man schon fertige Lichtbalken, die ein Vorschaltgerät und in manchen Fällen auch einen Reflektor enthalten. Der Vorteil hierbei ist der, dass man die Verkabelungsarbeiten nicht erledigen muss, da ein Stecker mit Kabel schon vorhanden ist. Auch Spritzwasser geschützte Lichtbalken sind erhältlich, welche sich herrvoragend für den Einsatz in Tropenterrarien eignen. Die Lichtausbeute von Leuchtstoffröhren wird durch die Verwendung von Reflektoren erhöht.

Farbtemperaturen T5 und T8

Es gibt T5 und T8 Leuchtstoffröhren in verschiedenen Farbtemperaturen, wobei man sich beim Terrarienbau auf die sogenannten day light-Röhren eingeschossen hat:

Warmweiß / warm white > 3000K
Neutralweiß / cool white = 3300K - 5500K
Tageslicht / day light < 5500K


Mittlerweile gibt es auch für die Terraristik und Aquaristik speziell entwickelte Leuchtstoffröhren, wie z.B. die Arcadia Natural Sunlight oder die Exo Terra Repti-Glo. Dabei handelt es sich allerdings um Lampen mit UV-Anteilen. Diese Lampen müssen nach spätestens einem halben Jahr ausgetauscht werden, da sie dann kaum noch UV-Strahlung abgeben.

Solltet ihr noch Fragen zu Leuchtstoffröhren haben, dann meldet euch doch gerne damit in unserm Forum