Ein Beispiel für die Programierung einer SPS



Programmieroberfläche für die Crouzet Millenium 3

Die große Welt der Automatisierung


Natürlich ist es möglich ein Terrarium so zu Automatisieren, dass der Aufwand es zu betreiben sehr gering gehalten wird. Hierbei kommen PCs oder eine so genannte SPS(Speicher Programmierte Steuerung) oder "kleinst SPS" zum Einsatz. Sie besitzen je nach Ausführung digitale und analoge Ein- und Ausgänge. Hier können unter Anderem, Messgeräte wie Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitssensoren angeschlossen werden.

Die eingehenden Daten werden im Speicher der SPS gesammelt, in einem Programm verarbeitet und anschließend eine Aktion ausgelöst. Diese könnten etwas wie das Starten und Stoppen einer Beregnungsanlage oder das Ein- oder Ausschalten der Beleuchtung sein.

Mittlerweile ist das Programmieren von "Klein SPS" einfacher geworden, da die Hersteller oftmals spezielle Software bereitstellen, welche die Programmierung nach dem "drag and drop" Prinzip erlauben. Hersteller von SPS sind zum Beispiel die Firma Siemens oder Crouzet.

Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von Microprozessoren bei der Automatisierung von Terrarien. Hierfür werden allerdings Kenntnisse im Bereich E-Technik vorrausgesetzt, d.h. Löten, Programmieren, etc. Dazu könnt Ihr eure Fragen im Forum an erfahrene Terrarianer, die Ahnung von dieser Materie haben, stellen.

Weitere Möglichkeiten




Programierbare Steckdosenleiste der Firma Gembird



Analoge Zeitschaltuhr

Programmierbare Steckdosenleisten

Die Möglichkeit Zeitschaltuhren zur Steuerung zu benutzen ist weithin bekannt. Doch mittlerweile gibt es auch Programmierbare Steckdosenleisten im Handel. Sie werden über eine mitgelieferte Software per Computer programmiert.

Der große Vorteil hierbei ist natürlich der platzsparende Effekt. Als Nachteile können genannt werden, dass ein PC zur Programmierung erforderlich ist und, dass bei einem Stromausfall die programmierten Daten verloren gehen können. Dies ist aber durch das Updaten am Computer schnell behoben. Leider ist kein Sekunden genaues ansteuern, der Zeitschalfunktionen, möglich.

Mit ca. 40€ sind diese Steckdosenleisten eine günstige Lösung um eine Steuerung des Terrariums zu realisieren.

Zeitschaltuhren

Zeitschaltuhren sind, wie bereits erwähnt, die einfachste und günstigste Möglichkeit, um eine Terrariensteuerung zu realisieren. Es gibt Sie Analog oder Digital. Bei den digitalen Modellen, ist es möglich innerhalb eines Wochenzyklus zu steueren. Bei den Analogen kann jeweils nur innerhalb eines 24h Zyklus eingestellt werden.

Mittlerweile erhält man im Handel auch Sekundenzeitschaltuhren. Hier kann mann, z.B. die Beregnung Sekunden genau einstellen. Die einfacheren Modelle bekommt man auf jedem Baumarkt oder mittlerweile auch schon in Super- und Restpostenmärkten.