Diese Brachypelma emilia braucht noch kein Terrarium und kann in einer Filmdose gehältert werden.




Der Terrarienbau! Los Geht´s!


Die Planung des Terrariums ist also abgeschlossen und nun soll es ans "Eingemachte" gehen doch vorweg, wie hätte es auch anders sein können, noch ein paar Bemerkungen.

1. Der Bau eines Terrariums ist eine spannende Sache, doch kann es auch schnell zu einer zeitraubenden und entäuschenden Angelegenheit werden, wenn man nicht das nötige Handwerkliche Geschick besitzt. Einen Kasten kann jeder "zusammenschustern", jedoch bringt mir das nichts, wenn anschließend die Winkligkeit nicht stimmt und ich arge Probleme beim Einsetzen der Scheiben bekomme. Hier soll niemandem der Mut genommen werden wir geben dies nur zu bedenken

2.Um ein Terrarium zu bauen, benötigt man eine gewisse Grundausstattung an Werkzeugen. Nichts ist entmutigender als der Umstand, am Samstagabend nochmal kurz vor Ladenschluss in den Baumarkt fahren zu müssen um noch ein bestimmtes Werkzeug zu organisieren.


Nun aber die Ärmel hochgekrempelt und los!

Sollten Fragen offen bleiben, hier geht es zum Forum!